Thüringer Hütte Wasserhaus – Elf Wasserforscher aus dem Kindergarten Oberelsbach erforschen das spannende Element Wasser.

Im Wasserhaus im Schullandheim Thüringer Hütte wollten die kleinen Forscher aus dem Kindergarten Oberelsbach ihr Wasserprojekt mit Molly Molch abschließen. Hier konnten die Kinder erfahren, wie aus Schmutzwasser wieder sauberes Wasser werden kann. Auf anschauliche Weise erklärte Sybille Ziegler wie das in einer Kläranlage geht. Danach braucht das vorgereinigte Wasser noch die vielen Schichten im Boden, damit wir wieder Grundwasser und Trinkwasser erhalten. Mit Kies, Sand, Kaffee- und Kohlefilter probierten die Mädchen und Buben aus, wieviel Schmutz aus dem Dreckwasser gefiltert wird. Zum Schluss ging es mit Kescher und Becherlupe noch an den nahen Bach. Köcherfliegenlarve, Strudelwurm und Wasserfloh leben in sauberem Wasser. Das war spannend und überraschend. Und besonders Molly Molch freute sich über den Forschereifer der Kinder.

­