Ehrungen im Schullandheim – Die langjährige Hauswirtschaftsleitung Frau Gertrud Seufert trat ihr Amt am 15.04.2016 an Frau Petra Klüber ab. Anlässlich dieses Wechels und des nun zehnjärigen Bestehens des Franziskusweges lud die Thüringer Hütte am 13.03. zu einer Feierstunde, in der neben Frau Seufert auch andere, die sich um das Schullandheim und den Meditationsweg bemüht gemacht haben, geehrt wurden, und anschließend die zukünftige Hauswirtschaftsleitung eingeführt wurde.

Nachdem die Gäste sich bei Kaffee und Kuchen von ihrer Anreise erholt hatten, ging es in das Energiehaus der Thüringer Hütte, in der die Bildungsreferentin des Schullandheims, Frau Jakob-Seufert einen Impuls zum Thema „neue Energie“ gab. Es wurde thematisiert, was uns neue Energie gibt, sei es ein Müsliriegel, oder auch unser Glaube an Gott, und wozu uns diese befähigen kann.

Zurück im Speisesaal wurden nun einzelne Gäste für ihr herrausragendes Engagement in Sachen Schullandheim und Franziskusweg geehrt.

Für sein bereits 33 Jahre andauerndes Engagement wurde Hermann Leicht von Jochen Heilmann, dem Vorsitzenden des Schullandheimwerks Unterfranken geehrt. Herr Leicht begleitete die Thüringer Hütte seit der Aufnahme ins Schullandheimwerk Unterfranken als Heimbeirat, Referent für Lehrerfortbildungen und Teamleiter für unzählige Schulklassen. Zudem war er maßgeblich an der Erarbeitung des Schwerpunkts „Alternative Energien“, der Errichtung des Sinnesparks und der Gestaltung eines künstlichen Bachlaufes und des Franziskusweges beteiligt. Herr Heilmann dankte ihm ebenfalls für seine Arbeit als Ansprechpartner für Schullandheimarbeit im Bezirk Rhön-Grabfeld und betonte, dass er sich auch um das „SWU sehr verdient gemacht“ hat.

Doch nicht nur Herr Leicht durfte von Heilmann einen Geschenkkorb entgegen nehmen; auch Herr Hans Jürgen Maetschke wurde vom Vorstand des SWU geehrt. Der ehemalige Schulamtsdirektor und leidenschaftliche Naturwissenschaftler war ebenfalls in der Arbeitsgemeinschaft „Energie“, die Lehreinheiten für die Thüringer Hütte entwickelte, und schaffte es durch seine Fähigkeit Unterrichtsstoff für alle Altersgruppen verständlich aufzubereiten, über 25 Jahre lang dafür zu sorgen, dass Schülern Konzepte wie z.B: Windkraftanlagen anschaulich näher gebracht werden.

Für eine der Anwesenden kam es nun zu einer besonderen Überraschung: Inge Schmauz wurde nicht nur vom Freundeskreis Franziskusweg e.V. für ihre Dienste im Vorstand dessen und ihre Tätigkeit als Führerin über den Franziskusweg ausgezeichnet, sondern bekam sogar vom würzburger Bischof Dr. Friedhelm Hofmann die Ehrennadel des Bistums Würzburg verliehen. Dabei wurde neben ihren Verdiensten rund um den Franziskusweg auch ihr vielfältiger Einsatz in ihrer Pfarrei Burgwallbach gelobt.

Bevor nun Frau Seufert mit viel Lob, Danksagungen und Glückwünschen in den Ruhestand verabschiedet werden konnte, wurde die Feier von einer Abordnung der Wülfershäuser Musikanten unterbrochen, die als Überraschungsgäste kamen und sich neben ein paar musikalischen Einlagen auch für die vielen Male bedankten, bei denen sie die Gastlichkeit der Thüringer Hütte genießen konnten.

Ihren Guten Wünschen schlossen sich viele an.. Nacheinander dankten und gratulierten die Mitarbeitervertretung, die Mitarbeiter in der Küche und im Büro und natürlich auch der Leiter der Thüringer Hütte, Peter Gehring. Ihr riesiger Erfahrungsschatz ihre Gelassenheit und Herzlichkeit werden nun nicht mehr in der Thüringer Hütte, sondern nur im eigenen Heim verwendung finden, und viele Mitarbeiter als auch Gäste vermissen sie schon jetzt im Schullandheim.

Zum Ende wurde nun die neue Hauswirtschaftsleitung Petra Klüber von der Mitarbeitervertretung begrüßt und offiziell in ihre Tätigkeit eingeführt. Von allen Seiten wünschte man ihr gutes Gelingen, Außdauer und Kraft, auf das sie eine mindestens genauso gute Hauswirtschaftsleitung werde wie ihre Vorgängerin.

 

­